Schamhaare entfernen – Die 5 besten Möglichkeiten für Männer

Erinnerst du dich noch an den Tag, als dir dein cooler Onkel genau beigebracht hat, wie du am besten deine Schamhaare entfernen kannst? Nein? Wir auch nicht 😉 ! Darum holen wir das jetzt nach.

Da eine ästhetische Intimfrisur ein Thema ist, mit dem sich jeder Mann beschäftigen sollte, sofern er nicht aussehen will wie ein kleiner haariger Elefant, haben wir dir hier die 5 besten Möglichkeiten zusammengefasst.

1. Elektrischer Intimrasierer – angenehm und effektiv schamhaare entfernen

Eine der besten und einfachsten Methoden Schamhaare zu entfernen ist das Trimmen mit einem elektrischen Rasierer.

Die Vorteile deine Schamhaare auf diese Art zu trimmen liegen auf der Hand.

Trimmen ist die sicherste und am wenigsten schmerzhafte Methode. Keine scharfe Klinge, kein heißer Wachs und keine mit Chemie zugeknallte Creme kommt an deine Haut.

Die Gefahr von Schnittwunden, Hautirritationen und allergischen Reaktionen ist beinahe bei null.

Mit unserem Chairman Rasierer kannst du deine Schamhaare auf bis zu 1 mm stutzen.

Er wurde extra für die elektrische Schamhaar-Rasur und das dickere Schamhaar entwickelt. Der Chairman-Trimmer verfügt auch über eine spezielle SAFESHAVE-Technologie. Schnittwunden sind damit so gut wie ausgeschlossen.

  • Kostenfaktor: Günstig – Da es nur eine einmalige Investition ist.
  • Wohlfühlfaktor: Angenehm – Keine Schmerzen, Schnittwunden oder Allergien.
  • Effektivität: Hoch – Die Stoppeln sind bis zu 1 mm kurz.

2. Das nasse Rasieren – eine brauchbare Alternative

Das Rasieren unter der Dusche ist auch eine viel verwendete Methode.

Und mit Sicherheit nicht die schlechteste. Wenn du warm duschst wird die haut weicher. Mit einer passenden Rasiercreme geht das rasieren dann relativ leicht von der Hand.

Das Problem ist nur, dass du deine Klinge immer wieder mit warmem und kaltem Wasser abspülen musst. Kalte Klingen sind schärfer als warme.

Die Gefahr des Schneidens, Hautirritationen und einwachsenden Haaren ist aber immer noch da.

Außerdem brauchst du ständig neue Rasierklingen. Und auch eine Hautpflege für danach ist ratsam, sonst kann es zu Hautirritationen kommen.

  • Kostenfaktor: Mittel – Du brauchst immer neue Rasierklingen.
  • Wohlfühlfaktor: Mittel – Schnitte und Hautirritationen sind möglich.
  • Effektivität: Hoch – Die Haare sind komplett weg. Keine Stoppeln.

3. Schamhaar wachsen – Für Männer, die auf Schmerzen stehen

Du magst es kaum glauben, aber ja, es gibt tatsächlich Männer, die ihr Schamhaar wachsen.

Erklären können wir uns das kaum. Denn die Schmerzen sind höllisch. Ja, die Haare sind zwar weg, aber deine Haut brennt danach wie Lava.

Und besonders toll sieht es auch nicht aus durch die Hautreizungen. Da die Haare allerdings mit den Wurzeln entfernt werden, dauert es ein bisschen länger bis sie nachwachsen.

  • Kostenfaktor: Mittel – Du wirst dir alle paar Monate ein paar Kaltwachstreifen bzw. Warmwachs kaufen müssen.
  • Wohlfühlfaktor: Nicht vorhanden – Nur für Männer, die auf Schmerzen stehen.
  • Effektivität: Hoch – Deine Haare sind weg nach ein paar Anläufen – aber die Nachbarn haben deine Schmerzschreie gehört.

4. Schamhaare Lasern – Effektiv, aber kostspielig

Wer das Thema Schamhaare entfernen wirklich dauerhaft vom Tisch haben will, der hat die Möglichkeit, sich die Schamhaare lasern zu lassen.

Das Lasern bringt einige Vor-, aber auch Nachteile mit sich.

Ein Vorteil ist, dass nach ca. 8 Behandlungen das Ergebnis wirklich dauerhaft ist.

Ihr müsst also nie wieder euren Urwald stutzen. Die Nachteile müssen aber auch erwähnt werden.

Rund 8 Sitzungen zu jeweils 100 Euro nehmen ordentlich Zeit und Geld in Anspruch.

Außerdem ist die Behandlung nicht ganz schmerzfrei. Und falls ihr euch irgendwann mal eine andere Frisur für euren Elefanten überlegen wollt, ist es dann auch zu spät.

  • Kostenfaktor: Hoch – Ihr müsst mit ca. 800 Euro über ein halbes Jahr verteilt rechnen.
  • Wohlfühlfaktor: Mittel – Es schmerzt ein wenig und ist nicht rückgängig zu machen.
  • Effektivität: Hoch – Seid ihr mal mit den 8 Sitzungen durch, sind die Haare dauerhaft weg.

5. Schamhaare entfernen mit Enthaarungscreme – Die Chemiekeule

Wer träumt nicht davon, sich einen wilden Mix aus aggressiven Chemikalien auf den Sack zu reiben, damit die Haare ein paar Minuten später von ganz alleine ausfallen?

Okay, sind wir mal ehrlich: Enthaarungscreme ist schnell, einfach und effektiv.

Aber eure Haut nimmt auch chemische Stoffe auf.

Diese gelangen dann direkt zu euren Eiern und ins Blut. Wenn auch nur in kleinen Mengen.

Auf Dauer ist das mit Sicherheit keine kluge Lösung. Reizungen und Allergien sind hier auch keine Seltenheit. Daher würden wir euch lieber davon abraten.

  • Kostenfaktor: Mittel – Eine Tube Enthaarungscreme hält bestimmt 6 Monate.
  • Wohlfühlfaktor: Igitt – Aggressive Chemikalien gehören nicht auf eure Eier.
  • Effektivität: Hoch – Die Haare sind nach 10 Minuten weg. Eure Eier hoffentlich nicht.

Fazit: Welche Methode zum Entfernen von Schamhaaren hat gewonnen?

Ihr könnt es euch bestimmt denken. Für uns kommt nur das Trimmen mit einem elektrischen Rasierer in Frage.

Wer das nicht möchte, aus welchem Grund auch immer, kann auch auf einen Nassrasierer umsteigen. Reizungen, Rötungen und Schnittwunden können passieren. Und beim Nachwachsen piksen die Haare sehr unangenehm.

Daher liebe Herren, kommt in den Balls Club. Mit unserem Chairman-Rasierer ist euer Sack glatt und gesund. Ganz ohne schräge Experimente.